21/10/2012

Tipp
384

Tipp der Woche: E-Mails für eine bessere Welt

Oft ärgern wir uns über dies und das, schimpfen über die Politiker oder die Zustände… Dabei sollten wir lieber ganz offen protestieren. Egal ob auf einer Demo oder einfach nur per E-Mail. Foodwatch bietet dazu regelmäßig E-Mail-Aktionen an. Mitmachen ist ganz einfach, da die Texte bereits vorformuliert auf der Webseite abrufbar sind.

Du bist der Meinung, dass die Grenzwerte für die radioaktive Belastung von Lebensmitteln zu hoch sind? Dann schau dir diese E-Mail-Aktion genauer an.

Du findest, dass auch bei verarbeiteten Eiern (zum Beispiel in Nudeln oder Gebäck) gekennzeichnet sein sollte, ob sie aus Käfig-, Boden-, Freiland- oder Bio-Haltung stammen? Dann bist du hier richtig.

Viel Spaß beim protestieren!

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress