02/11/2011

Selbstversuch: unökologische Rezepte

Wer abwechslungsreich kochen möchte, ist stets an neuen Rezepten interessiert. Vor etwa einem Jahr fand ich ein besonders interessantes Rezept. Interessant deshalb, weil ungewöhnliche Zutaten miteinander kombiniert wurden. Ich verwahrte das Rezept gut sichtbar und wartete darauf, alle Zutaten gleichzeitig kaufen zu können. Doch das erwies sich als unmöglich… Hätte ich einen umfangreichen Saisonkalender zu Rate gezogen, wäre es mir gleich aufgefallen. So wartete ich ein Jahr lang… und stellte fest, dass die Zutaten einfach nicht gleichzeitig reif sein können. Man kann dieses Rezept also nur umsetzen, wenn man in Kauf nimmt, dass einige der Zutaten weit gereist sind, im Gewächshaus groß geworden sind oder über längere Zeit gelagert bzw haltbar gemacht wurden.

Nach diesem Aha-Erlebnis stellte ich fest, dass immer mehr “neue” Rezepte nach diesem Schema arbeiten. Neue Rezepte entstehen, indem ungewöhnliche Zutaten-Kombinationen gewählt werden. Das führt leider manchmal dazu, dass Zutaten, die nicht zur gleichen Zeit reif werden, miteinander kombiniert werden.

In Zukunft werde ich jedes neue Rezept, das interessant klingt, auf diesen Punkt hin untersuchen. Was nützt mir schließlich ein Rezept, das ich nie umsetzen werde?

26/11/2011

Ich habe mal ein Rezept ausprobiert, das den Herd mehrere Stunden lang beansprucht. Das war das leckerste, was ich jemals selbst fabriziert habe (abgesehen von Kuchen)… Aber seither habe ich es nicht wieder gemacht. Das ist wirklich etwas für besondere Anlässe.

iselin

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress