04/10/2011

Chemtrails – nur eine Verschwörungstheorie?

Als ich zum ersten Mal etwas über Chemtrails las, reagierte ich wohl wie jeder andere auch: Ich wurde neugierig und wollte wissen, was dahintersteckt. Chemtrails, so stand dort, seien Kondensstreifen mit zugesetzen Chemikalien, welche den Klimawandel stoppen sollen. Ich recherchierte also im Netz und kam schnell zu der Überzeugung, dass es sich nur um eine Verschwörungstheorie handeln könne.

Wenig später erschien ein seriös aufgemachter Artikel über Chemtrails in einer seriös aussehenden Zeitschrift. Ich war empört. Die entsprechenden Internetseiten, welche über das Phänomen aufklären wollen, sehen oftmals stümperhaft aus. Diesen Seiten Glauben zu schenken, fällt wohl den meisten Menschen schwer. Doch der Zeitschriftenartikel wirkte absolut glaubhaft.

Es war nicht das erste Mal, dass ich mich über die Presse aufgeregt habe. Wie leicht scheint es doch zu sein, jegliche Behauptungen unterzubringen… egal ob wahr oder gelogen.

Und heute dann der Höhepunkt: Ein Anruf aus Berlin. Ob ich bereits von den Chemtrails gehört habe und ob ich nicht darüber berichten könne.

Der Anrufer schien wirklich besorgt zu sein. Und so fragte ich mich, was diejenigen erreichen wollen, die eine solche Verschwörungstheorie in die Welt setzen. Wollen sie die Bürger erschrecken? Ihnen Angst einjagen? Wollen sie sich wichtig machen? Oder gar etwas verkaufen? (Ja, es gibt Mittelchen, mit deren Hilfe man sich angeblich gegen diese Bedrohung schützen kann.) Ich weiß es wirklich nicht…

Oder ist doch etwas dran an der Behauptung?

Ich habe mich also ein zweites Mal hingesetzt, alles mögliche zum Thema gelesen, Argumente hinterfragt, mir beide Seiten angehört… Doch ehrlich gesagt bin ich immer noch der Meinung, dass es sich um eine Verschwörungstheorie handelt.

Daher werde ich mich nun wieder den Dingen zuwenden, die ich persönlich für wichtig halte. Und ich werde das tun, was ich persönlich tun kann. Nicht gegen Chemtrails, sondern gegen den Klimawandel an sich.

05/10/2011

Liebe Anke,
ich sehe das genauso wie Du. Habe mich auch gründlich mit dem Thema beschäftigt und bin zu dem gleichen Schluss gekommen. Es gibt Dinge, die uns wirklich Sorgen machen sollten (wie z.B. die Atomkraft, die Nanotechnologie, die Gentechnik) und – so ein Irrwitz lenkt von genau den Dingen ab. Ich habe mich sogar gefragt, ob dahinter irgendeine Form von Absicht in der Richtung steckt – das wäre nun der Boden für eine neue Verschwörungstheorie ;)
Liebe Grüße,
Bettina

Bettina

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress