30/08/2011

Selbstversuch: Natur kennenlernen, Vielfalt erleben

In den Medien wird immer wieder darüber berichtet, dass unsere Kinder zu sehr von den Medien geprägt werden und zu wenig in der Natur spielen (so wie früher).

Da gibt es Kinder, die selbständig Pingu und Micky Maus auf Youtube finden… noch ehe sie überhaupt lesen können. Kinder, die davon ausgehen, dass ein Huhn sechs Beine hat, weil sie in ihrer Portion Chicken Nuggets stets sechs Teile vorfinden.

Kindergärten unternehmen Ausflüge zum nächsten Bauernhof. Die Ferienfreizeiten bieten eine Übernachtung auf dem Heuboden an. Einige Schulen richten Schulgärten ein. Viele Menschen bemühen sich, den Kindern doch noch ein Stückchen Natur nahezubringen.

Doch wenn ich Erwachsene erlebe, die sich fragen, was Einkorn ist… die keine Hofläden kennen… die erstaunt reagieren, wenn ich davon berichte, dass ich meine Tomatenpflanzen selbst bestäuben muss, da ich ja keine Bienen in meiner Wohnung habe (“ach, ich dachte immer, das ginge irgendwie von selbst”)… dann frage ich mich, ob das Problem wirklich bei unseren Kindern liegt oder ob wir nicht selbst das Problem sind. Oder ob das Problem nicht schon viel eher aufgetreten ist, uns aber nie wirklich bewusst war.

Und ich gebe zu: Ja, auch ich stehe viel zu oft auf dem Schlauch. Auch ich entdecke immer wieder neue Obst- und Gemüsesorten. Besonders fasziniert bin ich übrigens von der Vielfalt der Kartoffel: klein, groß, gelb, rot, blau, festkochend, weichkochend, und die Geschmacksunterschiede! Supermarkt-Kartoffeln schmecken irgendwie alle gleich. Erst der Hofladen konnte mir diese Vielfalt anbieten.

Ja, auch ich weiß oft nicht, wie etwas wächst. Ich war erstaunt über die Vielfalt der Radieschen: Einige wachsen über der Erde, andere unter der Erde und einige wachsen halb über und halb unter der Erde. Auch die Blattform unterscheidet sich bei den einzelnen Sorten. Weißt du, wie Erdnüsse wachsen? Über oder unter der Erde? Wie sieht die Pflanze aus?

Ebenso verhält es sich mit den Tieren. Wer weiß schon genau, wie viel Milch eine Kuh gibt? Wie man Käse herstellt. Wie ein Hühnerstall aussehen muss, damit er gut zu reinigen ist und gleichzeitig die Hühner glücklich macht.

Müssten wir also selber Ferien auf dem Bauernhof machen? Noch einmal auf dem Heuboden übernachten und einen eigenen Garten einrichten? Warum nicht! Ich glaube, das könnte einiges ins Rollen bringen. Und unsere Kinder werden wie von selbst mitmachen, Fragen stellen, Antworten finden, Höhlen bauen, Gemüse ernten, Spaß haben… und voll dabei sein.

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress