05/07/2011

Selbstversuch: leih dir was

Mir ist aufgefallen, dass unsere Gesellschaft sehr darauf ausgelegt ist, alles zu besitzen. Wir wollen alles haben, am besten immer das Schnellste, das Modernste, das Ding mit den meisten und besten Funktionen, das Teil mit dem neusten Design, das Gerät mit der besten Verarbeitung… Wir wollen alles. Und wir wollen es sofort!

Dafür nehmen wir einen Kredit auf, wenns sein muss. Oder verzichten an anderer Stelle. Wozu tun wir das? Weil wir uns dann besser fühlen? Weil wir damit angeben können? Ich weiß es nicht.

Und wenn wir dann all die Dinge besitzen, ärgern wir uns darüber, dass sie wahnsinnig schnell veralten. Besonders bei Computern, Kameras, Fernsehern, Handys und anderen Geräten dieser Art geht das ganz schnell. Es werden ständig neue Geräte auf den Markt geschmissen, die noch größer, schneller und besser sind.

Außerdem ärgern wir uns, dass unsere Wohnung so voll ist. Überall steht etwas herum, was man bestimmt nochmal gebrauchen könnte. Doch wie oft brauchen wir die Bohrmaschine, den Aufsitzrasenmäher, den Häcksler und all das andere Zeug? Einmal im Jahr? Viermal im Jahr?

Während des Studiums konnten wir uns dieses Verhalten noch nicht leisten. Und so entstand schnell eine Leihwirtschaft. Der eine hat eine Bohrmaschine, der andere ein Auto und wir konnten unsere Sackkarre anbieten. Das funktionierte gut. Ach was, das funktioniert bis heute gut!

Und was unter Freunden funktioniert, funktioniert auch mit großen Partnern wie erfahrenen Unternehmen: Carsharing ist ein gutes Beispiel dafür. Man kann sich jederzeit das jeweils passende Fahrzeug leihen. Ob kleiner Straßenflitzer oder großer Wagen zum Transport vieler Leute oder sperriger Dinge. Außerdem hat man stets ein heiles Auto zur Verfügung.

Braucht man Maschinen, Anhänger, Gabelstapler oder ähnliches, geht man zu Boels. (Der Werbespruch geht mir nicht mehr aus dem Ohr: “Boels – vermietet fast alles”)

Da ist nicht das Passende dabei? Du brauchst mal grade einen Tischkicker? Ein Wohnmobil? Einen Rollstuhl? Alles kein Problem… Auch bei äußerst ausgefallenen Wünschen weiß erento weiter. Diese Webseite schlägt dir verschiedene Anbieter vor und ermöglicht auch noch einen schnellen Preisvergleich.

Also, leih dir was! Da haste mehr von.

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress