01/07/2011

Selbstversuch: die erste rote Tomate

Endlich! Ich kann die erste rote Tomate ernten. Die Tomaten waren nun doch deutlich schneller als mein Basilikum. Schade. Ich hatte gehofft, beides gleichzeitig ernten zu können. Doch da ich weiterhin täglich neue Tomaten-Blüten finde (und fleißig bestäube), gebe ich die Hoffnung nicht auf… Irgendwann verspeise ich euch doch noch gleichzeitig!

Die Physalis wachsen langsam, aber stetig. Vielleicht habe ich meinen Physalis-Versuch zu spät gestartet? Freunde berichteten mir, dass ihre Physalis-Pflänzchen schon einen halben Meter groß seien.

Der Mangold kümmert vor sich hin. Es ist wohl doch eher eine Pflanze für den Außenbereich. Schade!

Die Petersilie habe ich schon komplett aufgefuttert. Aber ich denke, sie wird schnell nachwachsen. Ein Teil der Petersilie war von kleinen schwarzen Monstern befallen. Zeit für meine klimafreundliche Schädlingsbekämpfung: In solchen Fällen dusche ich die Pflanze kräftig mit kühlem Wasser ab. Sollten die Viecher zu hartnäckig sein, entsorge ich lieber die ganze Pflanze, da mir die Gefahr zu groß ist, dass sie andere Pflanzen ansteckt.

Wie sieht eure klimafreundliche Schädlingsbekämpfung aus?

Tipps zur Bestimmung der kleinen Monster und zur jeweiligen Bekämpfung findet ihr beim Zimmerpflanzendoktor oder in der grünen Welt.

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress