26/06/2011

Ursachen für die Müllzusammensetzung

Auf meiner Entdeckungsreise rund ums Thema Müll stoße ich immer wieder auf das Thema der Müllentstehung sowie der Zusammensetzung des Hausmülls. Dabei musste ich feststellen, dass man nichts verallgemeinern kann, denn der Hausmüll setzt sich je nach Ort und Jahreszeit unterschiedlich zusammen:

- in der Stadt muss die Müllabfuhr mehr Biomüll einsammeln; auf dem Land wird der Biomüll oft vor Ort kompostiert
- je nach Lebensstandart und Konsumverhalten wird mehr oder weniger Müll produziert
- auch die Mode spielt eine Rolle
- in Orten, wo das Umweltbewusstsein hoch ist, wird weniger Müll produziert
- Bildung und Alter spielen eine Rolle (Beispiel: Babys verursachen wesentlich mehr Restmüll in Form von Windeln)
- die Haushaltsgrößen sind ausschlaggebend, denn viele kleine Single-Verpackungen verursachen mehr Müll als wenige große XXL-Verpackungen
- zu Weihnachten und an Feiertagen wird mehr Müll produziert
- in den Sommermonaten fällt mehr Biomüll an als in den Wintermonaten (Rasenschnitt und anderer Garten-Abfall)
- …

Unter diesen Gesichtspunkten macht es auch Sinn, dass kein einheitliches Konzept zur Müllabfuhr erstellt werden kann. Lokale Lösungen müssen gefunden werden.

Dabei sollten weitere lokale Problematiken beachtet werden. Ein interessantes Beispiel dafür habe ich im Norderney Blog gefunden. Dort wird berichtet, dass die gelben Säcke auf Norderney erst am Morgen des Abholtages rausgestellt werden dürfen, da die Möwen die Säcke beschädigen und den Müll in den Straßen verteilen würden, würden die Säcke bereits am Vorabend rausgestellt.

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress