14/12/2010

140 Tonnen Lebensmittel

Täglich kommen ca. 140 Tonnen Lebensmittel per Flugzeug nach Deutschland! Eine unvorstellbar große Zahl. Doch es kommt noch besser: Diese 140 Tonnen machen nur etwa ein Prozent des Lebensmittelangebots aus, verursachen aber 10 bis 16 Prozent der durch Lebensmitteltransporte entstandenen Treibhausgase.

Das ist das Ergebnis einer Studie. Sie wurde von den Verbraucherzentralen in Auftrag gegeben. Alles weitere erfahrt ihr hier: Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentralen fordern daher eine Kennzeichnung der Ware, die mit dem Flugzeug eingeführt wurde. Auf diese Weise könnte der Endverbraucher entscheiden, ob er Flugware kaufen möchte oder nicht. Bisher bleibt ihm nur die Spekulation: Exotisches Obst könnte per Flugzeug oder Schiff hergekommen sein, regionale Ware wurde wahrscheinlich nicht mit dem Flugzeug transportiert.

Doch bis diese Kennzeichnung eingeführt wird (wenn sie jemals eingeführt wird), kann es noch dauern…

Daher mein Tipp: Wer sicher sein will, sollte Lebensmittel (so weit möglich) direkt im Hofladen kaufen. Bitte achtet auf die kleinen Schildchen “Zukaufware”. Zukaufware wurde transportiert. Nur Ware, die direkt am Hof entstand, hat bisher keine Lebensmittelkilometer gesammelt. Idealerweise werden die Lebensmittel zu Fuß oder per Rad nach Hause transportiert. Null Lebensmittelkilometer. Perfekt!

-

Das könnte dich außerdem interessieren: Essen ohne Gentechnik

Copyright © 2012 Anke Goodwin - Klimaschutz-Selbstversuch - Alle Rechte vorbehalten

Powered by WordPress